Pinned toot


Ich tröte über Alltägliches und aktuell viel Psycho-Gedöns. Dazwischen finden sich Rants über wehrige EDV-Menschen und den Zustand der Welt. Hin und wieder gibt es Berichte über Koch- und Backexperimente.
Themen, die für andere schwierig sein können, versuche ich, hinter CNs zu verstecken und manchmal denke ich daran, sie mit + und - zu spezifizieren. Von mir häufig genutzte CNs sind:
Politik
Essen
Gesundheit
Psycho
Uterus-Trallalla
Arbeit
Drogen
Medikamente
Geld
Konsum

Pinned toot

Auch wenn es sich manchmal nicht so anfühlt: Statistisch gesehen ist das Leben sicher. Den meisten Menschen passiert nie was.

Pinned toot

Liebe Folge-Willige: Mein Account ist geschützt, damit ich ein bisschen Kontrolle darüber habe, wer mir folgt (und meine Schloss-Tröts lesen kann). Es wäre daher hilfreich, wenn ich auf euren Accounts was über euch erfahren kann oder ihr euch mir vorstellt.

Übrigens: Kaum habe ich ein Auto, das zu mir passt, klappt das mit dem Parken astrein. Und alles andere auch.

Die Kolleg'innen sind traurig, dass ich gehe.
Die Mitbewohner'innen sind traurig, dass ich ausziehe.

Ich freue mich.

Zu Hause. Unterwegs ist noch eine Migräne zugestiegen, obwohl ich gesagt habe, dass ich heute keine Anhalter'innen mitnehme.

Privilegiertes Leben 

Im Übrigen stelle ich fest, dass ich der Neustadt, wo ich sieben Jahre wohnte, entwachsen bin.
Ich kann Kartons voller Müll, die als "zu verschenken" deklariert auf die Straße gestellt werden, nichts Charmantes mehr abgewinnen, und die vielen Fahrräder und Roller, die stehend oder fahrend die viel zu engen Geh(!)wege blockieren, gehen mir tierisch auf den Keks.

Show thread

Holla, ist Dresden nach ein paar erfüllten Tagen in Berlin langweilig.
Ich schätze, ich packe jetzt mal meine Sachen und fahre bald nach Hause. Schadet auch nicht, dort zeitig anzukommen.

Falls sich jemand wundert:
Es geht mir gut. Ich genieße die vielfältigen alten Heimaten - Städte, Kieze, Menschen, Institutionen, Dialekte -, und bin damit ziemlich ausgelastet.

Meine Gastgeberin ist eine sehr erfolgreiche Bewerberin und bemerkte gestern, dass ich für einen Abend vor einem Vorstellungsgespräch erstaunlich entspannt wirke. Sie an meiner Stelle würde ja schon seit zwei Wochen alles lesen, was sie in die Finger kriegt. Das hat mir dann doch noch mal etwas Sorge bereitet, aber es lief dann doch ziemlich gut, denke ich.
Spaziergang an der Elbe gemacht, gut gegessen, jetzt noch ein bisschen rumhängen und dann Schlaf nachholen.

Alkohol 

So ein Tag voller Leben und Genuss ist schon was sehr Feines.

Mein Ständiges Sofa mitten in Berlin ist umgeben von Gemälden, Büchern, Schallplatten und CDs und hochwertigen HiFi-Komponenten. Und es gehört Menschen, die mich herzlich begrüßen, sich aufrichtig mit mir freuen, dass es mir besser geht, und mit denen auch nach Jahren ohne Kontakt tiefe, vertrauensvolle Gespräche möglich sind.
Ich bin gerade sehr glücklich.

Psycho, Medikamente 

Show thread

Psycho, Medikamente 

Show thread

Psycho, Medikamente 

Show thread

Psycho, Medikamente 

Excelqueen boosted

Ein neuer Tag, ein neuer Versuch. Ich habe nicht vor, mich heute wieder zu streiten. Die Sache von gestern kann jetzt erstmal ruhen, und ich werde die nächsten anderthalb Wochen versuchen, viel Positives zu sammeln. Liebe Freund'innen treffen, mich gut um mich kümmern - sowas. In zwei, drei Wochen wird sich herausstellen, wie und wo es für mich weitergeht. Ich bin auf alles gefasst. Auch darauf, dass ich Gefühle haben werde, mit denen ich jetzt noch nicht rechne.

Feierabend. Was für ein beschissener Tag. Kann ich schon ins Bett?

Show more
pleasehug.me

Instance mostly used by people who switched over from Twitter.